Bälle, Wollknäuel, Papierkugeln…es gibt kaum etwas, womit Katzenkinder nicht ausgelassen spielen können. Dabei werden nicht nur Dinge am Boden gejagt, oft wird das Spielzeug auch in die Luft geschleudert und dort mit den Pfoten wieder eingefangen. Beim Spiel üben die jungen Katzen instinktiv das gesamte Repertoire an Jagdtechniken, die im späteren Leben eine Rolle spielen können. Dazu gehören das Klettern, die Jagd am Boden mit Anpirschen, Springen und dem Festhalten mit den Vorderpfoten. Ebenso spielt das Greifen aus der Luft eine Rolle, zum Beispiel, um einen entkommenden Vogel zu fangen. Hierbei geht es darum, im Sprung mit den Vorderpfoten zuzupacken. Beim Fischen wiederum, wird geduldig am Wasser gewartet, um mit einer plötzlichen Pfotenbewegung einen Fisch ans Ufer werfen zu können. Auch diese Bewegung wird beim Spiel geübt, indem der Ball mit der Pfote über den Körper nach hinten geschleudert wird.