Wenn es um Katzen geht, dann finden viele Rassen ihre Herkunft in den asiatischen Ländern. Hierzu gehört auch die Rasse Asian, welche von den sogenannten Burmakatzen abstammt und heute auch in Europa großen Anklang findet. Einige Züchter versuchen die Katzen hier heimisch werden zu lassen und für alle Fans von außergewöhnlichen Tieren sind die Katzen der Rasse Asian in jedem Fall eine Alternative zu anderen Stubentigern.
Die Besonderheiten sind nicht nur in der Herkunft zu finden, sondern vor allem in dem Fell und dem Körperbau. Die Katzen sehen je nach Fellfarbe aus wie kleine Tiger und haben ein stark gemustertes Fell. Wenn es um den Körperbau geht, dann sind die meisten Tiere schmal und muskulös gebaut und können so ideal in der Wohnung oder auch im Freien gehalten werden, wenn auf die warmen Temperaturen geachtet wird. Die Ohren sind leicht abgerundet und stehen seitlich vom Kopf ab.
Die Katzen sollten wenn möglich zu zweit gehalten werden, da sie durch ihre verspielte Art viel Aufmerksamkeit benötigen. Wenn dies aus Platzgründen nicht möglich ist, dann sollte man sich als Besitzer ausreichend Zeit für die Katze nehmen und sich neben den Streicheleinheiten auch immer wieder neue Spiele ausdenken.
Neben dem Spielen ist auch die Pflege des Fells wichtig. Durch die feinen und kurzen Haare reicht es, wenn man die Katze ab und zu bürstet und so ausgefallene Haare entfernt. Knoten bilden sich hier selten und auch Schmutz verfängt sich in einem solchen Fell kaum.

Bei der Ernährung der Katzen raten immer mehr Experten, dass man auf hochwertiges Fertig- und Trockenfutter zurückgreift, da hier alle wichtigen Nährstoffe enthalten sind. Gerade für Hauskatzen ist Trockenfutter wichtig um die Zähne reinigen zu können und damit Zahnstein vorzubeugen. Auch die Krallen sollte man regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf schneiden. Ab und zu kann neben dem normalen Futter auch etwas Frisches, wie gekochter Reis oder Gemüse beigegeben werden. So kommt Abwechslung auf den Speiseplan und das Tier gewöhnt sich auch an neue Futtermittel.