Die Europäisch Kurzhaar Katze gehört zu den beliebtesten Rassen in Deutschland. Sie wird in Fachkreisen oft auch als Keltisch Kurzhaar bezeichnet. Die hohe Beliebtheit und die weite Verbreitung haben dafür gesorgt, dass sich diese Rasse auf ganz natürliche Weise vermehrt hat, ohne dass eine bewußte Zuchtbemühung erforderlich gewesen wäre.  Die Europäisch Kurzhaar gilt quasi als Prototyp der klassischen Hauskatze; fast jeder ist schon einmal einem Vertreter ihrer Art begegnet.

Erst seit 1982 ist die Europäisch Kurzhaar als Rassekatze anerkannt. Sie ist muskulös, behende und sehr selbständig und streift gern gelegentlich eine Weile auf eigene Faust durch die Natur. Deshalb ist ein großer Garten als Auslauf für sie ideal.

Der Körper ist mittelgroß mit einer breiten Brust und Beinen von mittlerer Länge. Das Gewicht bewegt sich zwischen vier und sieben Kilogramm; Kater wiegen in der Regel etwas mehr als Kätzinnen. Die Ohren stehen aufrecht und weit auseinander. Damit hört die Europäisch Kurzhaar ausgezeichnet und sie macht auf ihr Gegenüber stets einen äußerst aufmerksamen Eindruck. Das Fell ist dicht und seidig weich und – wie es der Name schon verrät – kurz.

Farbe und Musterung des Fells können stark voneinander abweichen, weshalb es Laien oft nicht leicht fällt, die Europäisch Kurzhaar sicher zu identifizieren. Praktisch alle natürlichen Farbnuancen inklusive schwarz und weiß können vertreten sein, auch in getigerten oder gestromten Musterungen.

Europäisch Kurzhaar Katzen sind zutraulich, liebevoll und anhänglich und gelten als intelligent. Es kommt allerdings vor, dass manche von ihnen ganz eigene Vorstellungen vom idealen Zuhause entwickeln und spontan entscheiden, den Wohnsitz zu wechseln, um irgendwo in der Nachbarschaft einzuziehen

Momo, die uns für diesen Beitrag freundlicherweise Modell stand, begegnete uns unverhofft bei einer geschäftlichen Besprechung. Wir waren zu Gast in einem Büro, als sich wie durch Geisterhand die Tür öffnete und zwei Katzen zaghaft den Raum betraten. Es waren Momo und ihre Tochter. Momo begrüßte uns sofort zutraulich; wir erfuhren, dass sie schon 11 Jahre alt war – man hätte es ihr nicht angesehen – und dass sie bereits etliche Junge zur Welt gebracht hatte. Und sie zeigte uns eines ihrer Lieblingsspiele: Verstecken in Verpackungskartons. Daran fand sie immer noch viel Spaß, obwohl sie, wie man uns sagte, in den letzten Wochen schwächer geworden war und zusehends an Gewicht verloren hatte. Wir beschlossen spontan, einige Fotos von ihr zu machen, ohne zu wissen, dass es die Letzten sein sollten.

Zwei Stunden später ist Momo tödlich verunglückt. Sie wird ihrer Familie und dem Team von katzen.net sehr fehlen. Wir alle werden ihr ein gutes Andenken bewahren.

Eine der beliebtesten Katzenrassen bei uns ist die europäisch Kurzhaar. Doch als Rasse anerkannt wurde sie erst vor einigen Jahren. Vor allem der kräftige Körperbau und das dichte Fell machen diese Rasse besonders beliebt.

europaeische kurzhaar_wikimedia

Die Entwicklung

Die europäisch Kurzhaar, auch keltisch Kurzhaar genannt, wurde erst 1982 als eigenständige Rasse anerkannt. Die Entwicklung dieser Rasse geht auf die afrikanische Falbkatze zurück, deren Zahnstellung, Körperbau und Schädel unseren Hauskatzen sehr ähnelt. Die europäische Wildkatze hingegen ist kaum mit unseren Hauskatzen verwandt und auch Verpaarungen haben keinen großen Einfluss auf die europäisch Kurzhaar.

Das Aussehen

Die europäisch Kurzhaar sieht unseren Hauskatzen sehr ähnlich. Das kurze Fell ist dicht und glänzt, die Augen sind groß und offen und stehen leicht schräg und der gesamte Körperbau ist kräftig und muskulös. Die Beine sind mittelang und enden in schmalen, festen Pfoten. Die Fellfarben dürfen bis auf Einkreuzungen von chocolate und colorpoint von einfarbig weiß, schwarz, blau, creme und rot über schildplatt bis hin zu Tabbyfarben, Silber und Bicolor gehen.

Zucht und Charakter

Noch nicht viele Züchter haben sich auf die Zucht von europäisch Kurzhaar Katzen eingelassen, denn da sie der Hauskatze sehr ähneln, entscheidet beim Kunden oft der Preis. Auf dem Bauernhof gegenüber kann man die kleinen Kitten oft umsonst bekommen und eine ordentliche Zucht muss sich auch im Preis für die Kitten niederschlagen. Trotzdem sind die europäisch Kurzhaar vor allem wegen ihres Charakters und ihrer gesunden Stämmigkeit sehr beliebt und da sie in vielen verschiedenen Farben gezüchtet werden dürfen, wird die Zahl ihrer Anhänger sicherlich noch weiter steigen.

Kater 1