Die Havana Katze wird auch als “Swiss Mountain Cat” bezeichnet. Diese Katzenrasse ist seit dem 19. Jahrhudnert in Europa bekannt. Der Name der kastanienbraunen Rasse sagt nichts über die Herkunft aus, sondern bedeutet “Gefärbt wie eine Havanna Zigarre”. Die Havana gehört zu den orientalischen Kurzhaar Katzen. Auch wird sie “Havana Brown” genannt, um die Farbgenetik zu beschreiben. Dei “Havana Brown” kam im Jahr 1950 in die USA. Durch Stammbäume wird gezeigt, das amerikanische Züchter anfangs “Russisch Blau und Siamesen” in ihrem Zuchtprogramm hatten. Es waren keine Auskreuzungen mehr erlaubt und somit wurde 1974 diese Praxis untersagt.

Das Aussehen der Havana Katze lässt sich folgernder Maßen beschreiben. Sie hat ein glitzernd schimmerndes Mahagoni Fell. Das Fell ist sehr weich und glänzend. Da es auch eng anliegt behauptet man das man es auch mit einem Nerzfell vergleichen könnte. Die Farbe des Fells ist Schokoladenbraun, welches auch in Richtung Rotbraun tendieren darf. Der Kopf der Havana ist keilförmig. Auch erkennt man einen sichtbaren Stopp zwischen den Augen welche mandelfömig und schräg geschnitten sind. Eine etwas gerundete Schnauze wird durch ein starkes Kinn und die Schnurrhaarkissen geformt. Die Havana Katze hat grüne Augen, welche einen besonders schönen Eindruck hinterlassen. Die Ohren sind bei dieser Katzenrasse nach vorn gedreht. Der Körper der Havana ist lang und schlank. Die Beine zeigen sich auch in Länge und Schlankheit. Die Füsse der Havana sieht man als klein und die Pfoten als oval an. Bei der mittelgrossen Körpergrösse ist die Havana aber sehr muskulär. Kater wiegen im Durchschnitt 3,5 kg und Katzen um die 2,7 kg.

Die Havana ist eine überaus spielfreudige Katzenrasse. Sie ist sehr unternehmenslustig und mag dort sein wo sie alles erforschen kann. Oftmals halten sich Havana Katzen wegen ihrem Drang zum Erforschen gern im Freien auf. Havana Katzen sind sehr zutraulich, gesellig, intelligent, temperamentvoll und anschmiegsam. In der Gegenwart von Menschen fühlen sie sich wohl und ermuntern ihre Mitmenschen stets zum Spielen.

Die Pflege der Havana ist aufgrund des Kurzhaars einfach. Einmal in der Woche Bürsten, sowie Augen und Ohrenkontrolle gehören zum normalen Programm.

Da die Havana Katze sehr agil und temperamentvoll ist, sollte bei der Ernährung auf ein gutes Futter geachtet werden. Mit gutem Futter wird auch das schicke Aussehen der Havana bewahrt. Man sollte möglichst ein Futter verwenden, welches keine tierischen und pflanzlischen Nebenprodukte sowie keinen Zucker enthält. Die Hersteller bieten mittlerweile sehr gutes Futter für Rassekatzen an.