Highlander Longhair – Eine Katze für jeden Haushalt

Die Katze „Highlander Longhair“ kommt ursprünglich aus England. Sie ist stammt von der „British Longhair“ ab. Zur Erhaltung der Art und für mehr Farbvariationen, wurde sie mit der Perser-Katze gekreuzt und so entstanden knapp 50 Variationen. Aufgrund dieser Kreuzung wird sie allerdings von vielen Vereinen nicht als eigenständige Rasse anerkannt.

Die Highlander Longhair kann bei guter Haltung circa 18 Jahre alt werden. Sie ist eine sehr kräftige und muskulöse Katze und wird bis zu sechs Kilogramm schwer; Kater sogar etwas schwerer. Ihre Augen und Ohren sind rundlich und ihr Schwanz buschig und kurz, wodurch das Gesamtbild sehr harmonisch wirkt. Die Augen sind meist orange, können aber auch blau oder grün sein. Das Fell dieser Katze ist leicht gelockt und dichter als bei den Perser-Katzen. Ohne Pflege neigt es daher schnell zur Verfilzung.

Die Highlander Longhair ist ruhig und ausgeglichen. Sie ist nicht ganz so verspielt, wie andere Katzen. Zwar ist sie anhänglich, aber auch leicht distanziert und keineswegs aufdringlich. Oft bevorzugt sie einen ruhigen Platz und beobachtet aufmerksam die Umgebung. Da sie sich selbst zurückzieht, wenn es ihr zu unruhig wird, ist sie eine relativ unkomplizierte Katze, die sich ebenso für ruhige Haushalte als auch für lebhafte eignet. Unser Klima ist für diese Katze kein Problem. Heiße und kalte Temperaturen verträgt sie problemlos. Sie kann daher nicht nur als Wohnungskatze, sondern auch freilaufend gehalten werden. Auch könnte sie einige Zeit alleine bleiben. Ständige Gesellschaft braucht sie nicht.

Durch ihr langes, buschiges Fell ist die Pflege etwas aufwendiger als bei Kurzhaarkatzen. Die Highlander muss oft gekämmt werden, damit ihr Fell nicht verfilzt. Auch ist eine gesunde Ernährung wichtig. Ausschließlich Trockenfutter würde der Katze gesundheitlich schaden. Wenn sie nicht sehr viel trinkt, entzieht das Trockenfutter dem Körper viel Flüssigkeit und Nierenprobleme sind vorprogrammiert. Für eine gesunde Ernährung ist Nassfutter daher unverzichtbar. Ein hochwertiges, vitaminreiches Fleisch sollte man dieser Katze schon geben. Auch braucht sie viele Ballaststoffe, weil diese wichtig für ein gesundes und schönes Fell sind. Es gibt zwar auch spezielles Futter für Langhaarkatzen, aber dieses ist nicht wirklich nötig. Qualitativ gutes Fleisch reicht durchaus.

Die Highlander Longhair eignet sich für alle Katzenfreunde und mit regelmäßiger Pflege hat man lange Freude mit ihr.