Die Katzenrasse Mekong Bobtail stammt aus Südostasien. Sie zählt zu den Kurzhaarrassen und kann als sehr verspielt und treu bezeichnet werden. Sie weist ferner einen ausgeglichenen und freundlichen Charakter auf. Der Körper der Katze ist muskulös und wirkt dabei schlank und hat eine eher rechteckige Form. Der Rücken verläuft gerade, die Beine sind mittellang und schlank. Die Pfoten der Katze haben eine ovale Form. Das gesamte Erscheinungsbild der Katze ist sehr elegant. Der Schwanz dieser Katzenrasse hat mindestens drei Wirbel und ist nie länger als ein Viertel der Körperlänge. Ferner ist der Schwanz der Katze gebogen. Die Biegungen beginnen direkt am Schwanzansatz. Die Ohren dieser Rasse sind groß und sehr breit am Ansatz. Die Augen sind blau, groß und haben eine ovale Form. Der Kopf ist an der Oberseite etwas abgeflacht und in der Kontur sehr rundlich. Die Kinnpartie kann durchaus als markant, kräftig bezeichnet werden. Das Fell der Katze ist kurz, glänzend und seidig. Ferner liegt es dicht am Körper des Tieres an. Die Mekong Bobtail ist eine so genannte Point-Katze. Das sind Katzen, die über ein helles Körperfell mit farbigen Abzeichen verfügen. Die Abzeichen liegen üblicherweise an den kühleren Körperstellen wie dem Gesicht, den Beinen, Ohren, Schwanz und Hoden.

Die Mekong Bobtail ist eine ruhige, verspielte, sehr freundliche Katze. Sie kann gut klettern und springen. Ferner ist sie nicht sehr pflegebedürftig. Gelegentliches Ausbürsten der toten Haare genügt. Ein Bad ist nicht zwingend notwendig. Die Nahrung der Mekong Bobtail sollte sehr nahrhaft und ausgeglichen sein. Dies stärkt das Fell der Katze und fördert die Gesundheit des Tieres. Die Haltung des Tieres unterscheidet sich nicht großartig von der anderer Katzen. Gelegentliche Streicheleinheiten sorgen für viel Harmonie zwischen Mensch und Tier. Ferner sollte der Spieltrieb der Katze ein wenig gefordert werden. Bewegung hält fit und ist gut für die körperliche Verfassung eines Tieres.