Das Aussehen der Minskin-Katze

Die Katzenrasse mit dem Namen Minskin ist eine kleine bis mittelgroße Katze, welche sich durch ihre besonders kurzen Beine und eine extrem kurze Behaarung auszeichnet. Ein kleiner Kopf und eine plattgedrückte Schnauze sind besondere Auffälligkeiten dieser Tiere. Die mit einem leichten Pflaum bedeckten Katzen haben außergewöhnlich große Augen und große Ohren. Die kräftig ausgebildeten Schultern und der imposante Brustbereich sind besondere Merkmale des Aussehens.

Pflege und Ernährung einer Minskin-Katze

Sicherlich sind Minskin-Katzen sehr pflegeleichte Haustiere, welche keiner besonderen Aufmerksamkeit benötigen. Allerdings sollten Halter darauf achten, dass die Haut der Minskin stets glatt bleibt und regelmäßig durch Shampoo für Kinder gepflegt wird. Die sogenannten Dackelkatzen benötigen kein besonderes Futter. Die Besitzer sind somit nicht darauf angewiesen Spezial-Futter zu kaufen, da die Katzen sich mit den Vitaminen im normalen Katzenfutter zufrieden geben.

Die Haltung der Minskin

Da die Minskin-Katze durch ihre kurzen Beine keinerlei Einschränkungen erfährt, benötigt sie regelmäßigen Auslauf. Zwar kann diese Katzenrasse als Hauskatze gehalten werden, so sollte man ihr dennoch den nötigen Freiraum und die Möglichkeit zum selbstständigen Auslauf bieten.

Das Temperament der Dackelkatze

Minskin-Katzen sind allein daher schon besonders pflegeleicht und umgänglich, dass sie sowohl über eine besonders liebenswerte Charakterseite, als auch über eine extrem wissbegierige Seite verfügen. Schnell sucht sich die Minskin eine Leitperson, welcher sie nur selten von der Seite weicht. Durch ihr äußert stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein sollte man ihr allerdings zusätzlich die Möglichkeit geben einmal auf Abstand zu gehen. Die aufgeweckten Dackelkatzen klettern und spielen gerne und sollten daher lediglich von Haltern aufgenommen werden, die auch tatsächlich bereit für ein Haustier und die damit verbundene Verantwortung und Zeit sind. Denn auch wenn die Minskin-Katze im Allgemeinen eine äußerst pflegeleichte Katze ist, möchte sie dennoch unterhalten und bespaßt werden.

Zusatzinformationen

Seit gut zehn Jahren gibt es die Minskin-Katzenrasse mittlerweile, welche durch eine spezielle Form der Züchtung im Norden der USA gekreuzt wurde. Die meist positiv gelaunten Tiere verfügen über eine ungewöhnlich hohe Körpertemperatur, welche der Halter nicht als Zeichen der Krankheit deuten sollte. Auch das rezessive Fell stellt keinen Nachteil der kleinen Säugetiere dar, sondern eher einen Vorteil im Bezug auf Pflege und lästige Parasiten. Zudem ist die kommunikative und verspielte Hauskatze in den verschiedensten Farben erhältlich und kann mit einem Gewicht von etwa drei Kilogramm eine Lebensdauer von rund 14 Jahren haben.