Hier handelt es sich um eine Katzenart die sehr groß ist und halblanges Fell hat. Die RagaMuffin hat sehr große Ähnlichkeit mit den Ragdoll. Farblich haben diese Katzen einen sehr hohen Weißanteil. Es gibt Sie aber auch in den ungewöhnlichen Farbtönen Mink, Sepia, Smokes. Einige Züchter und Kenner von Katzenrassen bezeichnen die RagaMuffin als moderne Ragdoll. Diese Katzenrasse eignet sich besonders für die Wohnungshaltung. Vom Charakter her kann man davon ausgehen, das es sich hier um ein sehr sanftmütiges Tier handelt, das sehr intelligent ist und bei stetiger und kontinuierlicher Zuwendung auch schnell lernt. Diese Katze ist eine eher schwere Katze vom Körpergewicht her. Wer einmal das Fell der RagaMuffin gestreichelt hat, weiß genau was der Begriff “Weichheit” bedeutet. Das Fell ist einmalig regelrecht kuschelig. Wie alle Katzen liebt auch die RagaMuffin gekrault oder gestreichelt zu werden und auch das Bürsten des Fells liebt die Katze sehr. Den sogenannten Fellwechsel vollzieht auch diese Katzenart im Herbst. Natürlich ist diese Fellhart pflegeleichter als das sogenannte Langhaar. Bei dieser Katzenart kann man von einer robusten Gesundheit ausgehen. RagaMuffin-Kätzinnen sind deutlich kleiner als die Kater. Ein Erkennungsmerkmal dieser Katzenart ist unter anderem auch, das das Fell der RagaMuffin an den Schenkel wie ein kleines Höschen aussieht. Im Alter von 4 Jahren ist diese Katzenart voll ausgewachsen. Wie bei allen anderen Katzenarten auch, sollte man stets auf die Futtermenge, die Nahrungsbestandteile im Futter und Freßgewohnheiten der Katze achten. Fertigfutter ist natürlich auch für diese Katzenart immer eine Alternative. Dennoch liebt die Katze, wie jeder Zweibeiner auch , hin und wieder mal etwas Selbstgekochtes. Zu beachten ist aber auch hierbei immer, das das Fressen insgesamt nicht zu scharf angerichtet ist. Sehr sensible Katzen, wozu auch die RagaMuffin gehört, bevorzugen bestimmte Fressnäpfe. Manche Katzen fressen zum Beispiel nur aus einer Terrine, während andere gleich aus der Fertigfutterdose fressen. Auch die RagaMuffin frißt gern unbeobachtet und legt nach dem Fressen gern mal eine größere Ruhepause ein. Generell lassen sich Katzen Zeit beim Fressen, das sollten Sie generell in Ihrer Zeitplanung rund ums Haustier mitaufnehmen. Ein Katze als Haustier heißt nicht, das das Zusammenleben auch nicht mit einer RaggaMuffin ohne Probleme abläuft. Auch hier muß die Katze von Anfang an wissen, was sie in der Wohnung darf und was nicht. Das ist genauso ein Erziehungs- und Lernprozess wie bei einem Kleinkind. Das gerade bei dem Haustier “Katze” dennoch der Schmusefaktor weit im Vordergrund steht weiß jeder Katzenliebhaber genau.