Die Savannah Katze ist eine junge, exotische Katzenrasse, die durch eine Kreuzung eines Servals (mittelgroße Wildkatze aus Afrika) und einer Hauskatze entstanden ist. 1980 gelang die erste Paarung eines Servals mit einer Siamkatze, jedoch erst seit 1994 sind regelmäßige Zuchterfolge zu verzeichnen. Die Savannah ist eine eigene anerkannte Rasse. Den Namen gibt ihr der Lebensraum des Servals, der in der afrikanischen Savanne zu Hause ist.

Die Savannah gehört zu den großen Rassekatzen. Die Katzen haben ein durchschnittliches Gewicht von 8 Kg. Die Kater haben ein Durchschnittsgewicht von 10 Kg. Mit einer Schulterhöhe von 45 cm gibt die Savannah eine sehr imposante Erscheinung ab. Sie ist eine sehr schlanke, elegante Katze, mit langen schlanken Beinen, einem langen Hals und einem im Vergleich zum Körper, kleinen Kopf. Die Augen sind oval bis mandelförmig und in den Farben Gelb, Grün, Golden oder Karamellbraun. Der proportional kleine Kopf hat eine keilförmige Kontur und durch die etwas längere Nase und dem relativ zierlichen Kinn, trägt der gesamte Kopf zu dem wilden Erscheinungsbild der Savannah bei. Der Schwanz ist kräftig und dick, allerdings um einiges kürzer als bei anderen Katzenrassen. Das gelblich, goldene bis orange getönte Fell verfügt über eine eindeutige schwarze Tupfenzeichnung. Die bei einer Wildkatze charakteristische Brillenzeichnung im Gesicht sind bei der Savannah weiter vererbt worden.

Charakterlich ist die Savannah als temperamentvolle, aber äußert gutmütige und soziale Katze etabliert. Sie verträgt sich mit anderen Haustieren und gilt als absolut Kinderlieb. Sie sind sehr menschenbezogen und brauchen eine Menge Streicheleinheiten. Im Gegensatz zu vielen ihrer Artgenossen, lieben die Savannahs das Wasser und nutzten jede, ihnen gegebene Gelegenheit ein Bad zu nehmen. Aufgrund ihrer Abstammung ist die Savannah nicht als reine Hauskatze geeignet.

Die Abstammung wird auch als Grund für einige Züchter genannt, wenn sie gefragt werden warum sie Frischfleisch und Küken verfüttern. In den Anfängen der Savannah war diese Ernährung durchaus üblich und auch heute noch werden die Savannahs mit Rohfleisch gefüttert. Sicherlich sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden, daher kann natürlich auch ein entsprechendes Katzenfutter gefüttert werden.