Die Selkirk Rex Longhair Katze gehört zu den Halblanghaarkatzen. Es handelt sich um eine relativ neue Katzenart, die erst 1987 zum ersten Mal entdeckt wurde. Erst in den 1990er Jahren wurde die Selkirk Rex Longhair als Katzenrasse anerkannt. Das erste geborene Katzenkind mit diesem typisch krausen Fell wurde mit einer Perserkatze gekreuzt und daraus kamen wieder gelockte Babys. Heute wird die Selkirk Rex Longhair überwiegend in Europa und Amerika gezüchtet und wird fast weltweit als Katzenrasse anerkannt. Das Aussehen der Selkirk Rex Katze wird vom gelockten Fell bestimmt. Auch die Schnurrhaare der Katze sind gekräuselt. Der Körperbau der Katze ist recht groß und zudem muskulös. Der Kopf der Katze ist rundlich bis keilförmig. Die Ohren sind dazu passend ebenfalls groß und schön abgerundet. Die Augen der Selkirk Rex sind weit auseinanderstehend und ebenfalls leicht oval. Die Augenfarbe ist passend zum Fell, kann aber auch variieren. Die Pfoten der Katze sind breit und die Beine lang. Gerade bei jungen Katzen wirken die Beine sehr schlaksig. Je größer und älter die Katze wird, desto besser prägen sich ihre Beinmuskeln aus. Die Fellfarbe ist keiner rassespezifischen Vorschrift unterlegen. Einzig die Fellkräuselung ist ein Merkmal der Selkirk Rex Longhair. Der Charakter der Selkirk Rex Longhair Katze ist sanft und geduldig. Sie sind besonders für Familien mit Kindern geeignet, da sie sehr sanftmütig sind und auch Stress sie nicht aus der Ruhe bringt. Allerdings mag die Selkirik das Alleinsein überhaupt nicht. Sie benötigt viel Gesellschaft durch Menschen oder eines Artgenossen. Die Selkirk Rex ist auch anderen Rassen gegenüber freundlich und auch die Haltung zusammen mit einem Hund oder anderen Katzenarten stellt kein Problem dar. Die sehr anhängliche Katze braucht viele Streicheleinheiten. Auf Auslauf kann die Katze verzichten, weshalb sie auch als reine Hauskatze gehalten werden kann. Wenn sie Auslauf bekommt, sollte dieser auf den Garten oder einem abgesicherten Balkon reduziert werden. Freude kann man der Katze mit einem Plätzchen auf der warmen Fensterbank machen. Die Selkirk Rex Katze beobachtet von hier aus gerne das Straßentreiben. Sie gewöhnt sich sehr schnell an die Bezugsperson und ist auch fremden gegenüber schnell aufgeschlossen. Das Fell der Katze benötigt viel Pflege. Die Selkirk Rex Longhair Katze muss regelmäßig gekämmt werden, damit das Fell nicht verfilzt oder verknotet. Allerdings muss dieses bürsten mit großer Sorgfalt und Gefühl durchgeführt werden, denn sonst lösen sich die Haare vom Katzenkörper. Neben den typischen Katzenkrankheiten ist die Selkirk Rex für keine anderen Krankheiten bekannt. Für die Katze ist eine Katzenschnupfen Impfung wenige Wochen nach der Geburt sehr empfehlenswert. Durch das lange Fell können sich aber auch Flöhe oder Parasiten schneller einnisten. Zur Vorbeugung empfiehlt sich hierzu das Tragen eines Antifloh Halsbandes.