Die Somalikatze kurz Somali genannt

Die Somalikatze ist eine charmante, anschmiegsame, intelligente Katze mit gutem und würdevollem Benehmen. Die Historie der Somali beginnt mit der Ursprungsrasse der Abessinier Katzen, eine der ältesten Rassenkatzen überhaupt. Die beiden Rassen unterscheiden sich nur in der Felllänge. Die Abessinier Katze (Aby) hat ein kurzes Fell, die Somalikatze dagegen, hat ein halblanges Fell. In der Abessinierzucht tauchten ab und zu Katzenbabys mit halblangem Fell auf, das war für die Katzenliebhaber der Abessinier Katzen rassenuntypisch, deswegen wurden diese Katzen mit halblangem Fell für die Weiterzucht nicht verwendet und stillschweigend abgegeben. Erst im Jahre 1967 fing die Amerikanerin Evelyn Mague sich diesen Katzen mit dem halblangen Fell zu widmen und diese Rasse gezielt zu züchten. Obwohl viele Abessinier Rassekatzenzüchter gegen diese neue Zucht waren, lies sich Evelyn Mague nicht beeinflussen und züchtete die Katzenrasse mit dem halblangen Fell gezielt als eigenständige Rasse. Um einen Unterschied bzw. eine Abgrenzung zur Aby nachweisen zu können, nannte man die Katze mit dem halblangen Fell Somali. Im Jahre 1974 erhielten die Katzenrasse die ersten Anerkennungen von verschiedenen Zuchtvereinen. Aber erst 1979 wurde der Somali in den USA offiziell anerkannt und verlieh der Rasse den Championaststatus. Erst 1977 kam die erste Somalikatze durch einen Import aus den USA nach Deutschland.

Aussehen, Charakter

Die Somalikatze ist sehr sanftmütig, verspielt, liebevoll, aber auch temperamentvoll in Ihrem Wesen und Charakter. Sie haben einen ausgeprägten Spieltrieb und sind extrem menschenbezogen. Die Somalikatze liebt die Freiheit und als Freigänger würde Sie sich sehr wohl fühlen. Als ausgesprochene Wohnungskatze sollte der Somali genügend Spiel- und Klettermöglichkeiten in der Wohnung zur Verfügung stehen. Um den Bedürfnissen einer Somalikatze gerecht zu werden, braucht Sie den Menschen oder eine zweite Katze als Spiel- und Schmusegefährten. Sie ist eine mittelgroße, schlanke Katze mit langen, schlanken Beinen. Ihr Kopf ist keilförmig mit sanften Kurven auf dem Profil. Die Ohren sind breit und relativ groß mit sanften Abrundungen an den Spitzen. Ein Haarbüschel oder eine Zeichnung an den Ohren ist für den Zuchtstandard erwünscht. Der Somali hat große mandelförmige Augen mit kräftigen Farben in Bernsteinfarben, grün oder gelb. Der Schwanz ist buschig und lang. Das Fell ist halb lang, sehr dicht und fein. Das Charakteristische für das Fell einer Somalikatze ist, das die einzelnen Fellhaare mehrfach gebändert sind. (Man nennt dies auch Ticking.) Diese Färbung ist erst bei der Somalikatze mit circa 2 Jahren vollständig ausgeprägt. Die Fellfarbe variiert zwischen den Wildfarben, Blausilber, Schwarzsilber, Sorrelsilber, Blau und Sorrel.

Zucht und Rassestandards

Gezüchtet bzw. gekreuzt dürfen die Somalikatzen nur mit den Abessinierkatzen, eine andere Kreuzung wird vom internationalen Dachverband der Rassekatzen nicht toleriert. Der Kater hat ein Gewicht von ca. 3,5 kg bis 5 kg, die Kätzin ist etwas leichter und wiegt zwischen 2,4 kg bis 4 kg. Die Somalikatze überzeugt durch Ihre eigenständige Ausstrahlung und Ihrer Wildkatzenoptik.