Katzen sind heute eines der beliebtesten Haustiere und auch hier gibt es eine Vielzahl von Rassen, welche sich einer steigenden Nachfrage erfreuen. Ein Beispiel hierfür ist die Rasse, welche sich Tibeter nennt und noch eine sehr neue Rasse ist. Die Rasse selber entstand durch eine Kreuzung und wurde dank der Züchter mittlerweile anerkannt. Das Besondere an diesen Tieren ist vor allem das Wesen, denn anders als die meisten Katzenarten, sind die Tibeter sehr offen gegenüber Menschen und keine Einzelgänger. Mit den jungen Katzen kann man sich so die Zeit vertreiben und sich auch richtig austoben. Das lebendige Wesen macht die Tibeter zu idealen Katzen für eine Familie mit Kindern und Personen, welche auch ausreichend Zeit haben sich mit einem Tier wie diesem zu beschäftigen.

Bei der Haltung sollte beachtet werden, dass sie zwar für die Wohnung geeignet sind, aber immer zusammen mit einem weiteren Artgenossen gehalten werden sollten. So entwickeln junge Tiere nicht nur ein Sozialverhalten, sondern die Katzen beschäftigen sich auch miteinander und fühlen sich meist wohler als alleine. Einige Katzen gehen auch gerne in den Garten und bei sonnigen Temperaturen können die Tiere auch ohne Probleme rausgelassen werden. Eine weitere Besonderheit ist auch das Aussehen, denn die Katzen haben kein Unterfell und daher pflegeleichtes und weiches Haar, welches nur ab und zu gebürstet werden muss. Die Beine der Tibeter fallen eher durch ihre schlanke Form auf, während der Rest vom Körper muskulös ist und die Katze stolz wirken lässt. Der muskulöse und schlanke Körper muss auch gepflegt werden und wie bei anderen Katzen auch, ist etwas auf die Ernährung zu achten.

Im Handel gibt es eine große Auswahl an Fertigfutter und die Experten raten, das auf einen ausgewogenen Mix aus Nass- und Trockenfutter geachtet werden soll. Gerade beim Trockenfutter werden die Zähne der Tiere beansprucht und gereinigt. Einige Katzenliebhaber machen sich auch die Mühe für die Katze zu kochen. Hier sollte man auf Produkte wie Fleisch, Fisch, Reis oder auch gekochtes Gemüse achten. So sind die Tibeter rundum versorgt und werden ein langes und schönes Leben in der Familie haben.