Standortwahl des Kratznbaums
Beim Aufstellen eines Kratzbaums sollte man nicht danach gehen, wo das gute Stück in der Wohnung am Besten hin passen würde, sondern man sollte ganz auf die Bedürfnisse der Katze eingehen. Zu beachten ist hierbei in erster Linie, dass der Kratzbaum für das Tier gut zu erreichen ist; dass er also nicht von anderen Möbeln oder Gegenständen versperrt ist. Des Weiteren sollten keine zerbrechlichen oder störenden Dinge, die die Katze eventuell in irgendeiner Weise gefährden könnten, in direkter Nähe des Kratzbaumes stehen.

Aufbau und Befestigung
Beim Aufstellen ist darauf zu achten, dass alle Teile sorgfältig befestig werden, gegebenenfalls die Schrauben gut nachziehen. Der Kratzbaum sollte auch einen sicheren Stand auf dem Boden haben, nicht auf Schrägen oder unebenen Flächen und nach Möglichkeit auch nicht auf Läufern stehen. Gerade im letzten Aspekt könnte Gefahr für das Tier auftreten, wenn dieses beispielsweise mit sehr viel Schwung auf den Kratzbaum springt und dieser dann mit dem Läufer ins Rutschen gerät.

Verhalten der Katze hinsichtlich des Kratzbaums
Nun gilt es, noch einiges über das Verhalten der Katze zu wissen. Ausgehend von einem Leben in freier Natur gibt es für die Katze einige “feste Zeiten” zu denen sie das Bedürfnis hat, sich die Krallen zu wetzen. Diese “festen Zeiten” gehören ganz natürlich zu ihrem Alltag und gliedern auch ein Stück weit den Tagesrhythmus des Tieres. Ganz zentral ist das Krallenwetzen nach dem Schflafen oder auch nach dem Dösen. Dabei ist damit nicht nur die nächtliche Ruhephase, sondern auch jedes kleine Nickerchen über Tag gemeint. Dem Aufwachen folgt ein Ritual des Tieres, das wahrscheinlich jeder schon einmal beobachten konnte: Dem Wetzen der Krallen geht ein ausgiebiges Strecken und Buckeln voraus. Ist jetzt kein Kratzbaum oder ähnliches in der Nähe, können gerne auch mal Teppiche, Wände oder Möbel in Mitleidenschaft gezogen werden.

Begründung und Erläuterung des idealen Standortes
Gemeinhin wetzt sich die Katze ihre Krallen auch vor bzw. nach der Nahrungsaufnahme. Der ideale Standort eines Kratzbaums definiert sich nun also aus den gemachten Beobachtungen, dass er möglichst im “Übergang” der einzelnen Räume, bzw. Aufenthaltsorte der Katze platziert ist. Schläft das Tier biespielsweise viel im Wohnzimmer und frisst in der Küche, könnte der Flur oder die Diele ein geeigneter Standort sein.