nav-left cat-right
cat-right

Das Markieren

Geruch spielt im Leben der Katze eine entscheidende Rolle. Sie orientiert sich daran und sie bemüht sich, ihren Duft an Stellen zu hinterlassen, die für sie von Bedeutung sind.
Im Haus sind die Stellen, an denen der Geruch des Menschen haftet, wie zum Beispiel der Sessel, besonders attraktiv, um den eigenen Geruch hinzuzufügen. Beim Kratzen an den Möbeln werden durch Duftdrüsen an den Vorderpfoten Geruchsstoffe abgesondert, mit denen die Katze das Möbelstück markiert, um dem menschlichen Aroma ihr eigenes hinzuzufügen. Denn die „richtige“ Mischung aller Düfte wird in der Katzenfamilie als harmonischer Familiengeruch wahrgenommen. Ebenso reagiert die Katze auf getragene Kleidung. Auch hier wird sie versuchen, dem menschlichen Duft eigene Komponenten beizugeben.
Draußen markiert der Kater, gelegentlich aber auch die weibliche Katze, ähnlich wie Hunderüden es tun, das Territorium mit einem kräftigen Urinstrahl, der möglichst hoch, an Wänden, Zäunen, Baustämmen oder Laternenmasten angebracht wird. Und ebenso wie bei Hunden werden bestehende Geruchssignale immer wieder übermarkiert. Andere Kater und Katzen beschnüffeln diese Duftmarken mit großem Interesse und können daraus eine Vielzahl von Informationen ablesen. Das Markieren ist also eine Art des Informationsaustausches.

2 Antworten : “Das Markieren”

  1. Ilona sagt:

    mein kater stritzt auf die couch,wie bekomme ich den geruch wieder weg?

  2. kleiner Wildfang sagt:

    Hej Ilona, am besten mit Glasreiniger, einfach aufsprühen, trocknen lassen und der Geruch ist weg

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>